Seife selber machen – 8 einfache Rezepte

Seife selber machen macht süchtig. Ob Naturseifen, Badepralinen, Flüssigsiefen oder Shampoos, wer erst einmal damit angefangen hat, hört nie mehr damit auf.

Bunte Seifen mit Rohseife

Bastelfee Bine Brändle zeigt euch wie ihr mit Rohseife tolle Seifen macht. Auch ein Rezept für Badekugeln ist dabei. Für Kinder geeignet.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Seife selber zu machen.

Zum einen kannst du mit Rohseife arbeiten. Diese wird lediglich geschmolzen, sodass du sie hinterher nach eigenem Geschmack verarbeiten kannst. Du kannst Blüten, Kräuter, Duftöle und anderes untermischen und anschließend in Formen füllen.

Diese Art der Seifenherstellung eignet sich auch für Kinder, da sie ungefährlich ist und recht schnell geht.

Die richtigen Seifenmacher greifen nicht auf Rohseife zurück, sondern sieden die Seife selbst. Das funktioniert mit einer Lauge. Diese ist nicht ganz ungefährlich. Du musst dich strikt an die Anweisungen halten, um Unfälle zu vermeiden.

Seife selber machen ist sehr kostengünstig und abwechslungsreich. Du kannst deiner Phantasie freien Lauf lassen und wild herum probieren.

Zum Formen der Seife gibt es spezielle Seifenformen. Du kannst aber auch Keksausstecher, Kuchenformen und anderes verwenden. Backformen aus Silikon eignen sich besonders gut.

Natürlich musst du nicht unbedingt Seife zum Händewaschen herstellen. Leicht abgewandelt entstehen Flüssigseifen, Badepralinen, Shampoos und anderes. Aufgrund der wenigen Zutaten, brauchst du keine Angst haben, dass ein Inhaltsstoff enthalten ist, den du nicht verträgst. Du weißt genau, was enthalten ist und kannst die Seifen nach deinen persönlichen Bedürfnissen herstellen.

Seife kannst du gut in größeren Mengen selber machen. Hinterher einzeln hübsch verpackt, hast du fertige Geschenke für alle Freunde und Bekannte.

Autor: nantu.de