Rasenwalze selber bauen – So glättest du deinen Rasen!

Um einen saftigen und regelmäßigen Rasen im Garten hinzubekommen, bietet es sich, die Wiese nach der Aussaat mit einer Rasenwalze zu bearbeiten. Hier findest du praktische Anleitungen zum Selberbauen einer Walze. Alle Anleitungen auf dieser Seite sind auf Englisch.

Wie funktioniert eigentlich eine Rasenwalze...

...und wozu braucht man sie? Dieses Video zeigt dir die richtige Anwendung einer Rasenwalze nach der Beanspruchung des Rasens durch den Winter.

Du möchtest neuen Rasen anlegen, beziehungsweise deinen alten wieder auf Vordermann bringen? Dann kann der Gebrauch einer Rasenwalze nicht schaden, um die Erde zu ebnen und von Unkraut zu befreien.

Wie lege ich einen schönen Rasen an?

Zunächst einmal musst du den richtigen Zeitpunkt abwarten. Eine feuchte Witterung ist nicht förderlich, säe daher deinen Rasen zwischen April und Juni. Ist das Wetter perfekt, beginnst du damit, den Boden zu lockern. Bei dieser Gelegenheit kannst du auch gleich Unkraut aus dem Boden entfernen. Hast du den Boden ausreichend gelockert, kannst du anfangen, ihn mit der Rasenwalze zu planieren. Im Anschluss daran lockerst du den Boden noch einmal mit einer Harke. Nun beginnt die eigentlich Saat. Mit einem Streuwagen gewährleistest du eine regelmäßige Verteilung, du kannst aber natürlich auch per Hand aussäen. Danach kommt die Rasenwalze noch einmal zum Einsatz. Benutze sie, um das Saatgut in die Erde zu drücken. Sei aber vorsichtig: Die Samen sollten nicht zu tief in die Erde wandern. Als letztes solltest du deinen neuen Rasen gießen. Benutze dafür am besten eine Brause oder eine Bewässerungsanlage, damit die Saatkörner nicht weg schwimmen.

Autor: Sara