Quasten selber machen – Nichts leichter als das!

Quasten sind ein besonderer Blickfang! Als Schlüsselanhänger, Ohrring, Kette, an Schuhen, Taschen oder Geschenkanhänger - Eine Quaste bietet viele Einsatzmöglichkeiten. Hole dir hier Inspirationen, deine eigenen Quasten zu basteln.

Quaste aus Paketband

Bastel dir mit diesem Video Quasten aus Paketband ganz einfach selber. Ob als Geschenkanhäger oder Accessoire an deiner Tasche - Quasten sind voll im Trend.

Ob an Kissen, Schmuck oder Taschen – büschelartige Quasten bieten viele kreative Einsatzmöglichkeiten. Solche Troddeln waren früher Teil der deutschen Soldatenuniform und zeigten den jeweiligen militärischen Grad des Uniformierten an.

Wie mache ich meine eigene Quaste selber?

In wenigen Schritten bastelst du dir ganz einfach eine eigene Quaste. Du benötigst dafür festeres Garn oder Wolle, Pappe und eine Schere.

1) Schneide dir den Karton dir in Größe der gewünschten Quaste zurecht.

2) Wickel das Garn oder die Wolle um den Karton. Je nachdem, wie füllig die Quaste werden soll zwischen 50 und 400 bis 600 mal.

3)Führe durch eines der Enden (oben oder unten) einen langen Faden, an dem du die Quaste später aufhängst. Verknote diesen gut.

4) Entferne deinen gewickelten Faden vorsichtig vom Karton und umwickel ihn mit einem weiteren Faden (ca. 1m lang, je nach Geschmack weniger oder mehr).

5) Schneide die Fäden am unteren Ende deiner Quaste durch – fertig.

Je nach Belieben kannst du deine Quaste dicker oder dünner, länger oder kürzer gestalten. Du kannst sie mit Perlen oder exklusivem Garn hervorheben oder ganz schlicht halten. Sollte der Faden dir doch zu lang sein, kannst du ihn immer noch kürzen und nach Belieben nachsschneiden. Die individuelle Gestaltung deiner persönlichen Quaste bleibt dir überlassen.

Autor: Sara