Außergewöhnliche Pralinen selber machen

Was eignet sich besser als kleine Aufmerksamkeit oder Gastgeschenk als selbst gemachte Pralinen? Hier haben wir zahlreiche leckere Rezepte zum Selbermachen von ausgefallenen Pralinen für dich zusammen gestellt.

Pralinen mit wenigen Zutaten einfach selber machen

Aus nur vier Zutaten kannst du ganze einfache und leckere Pralinen selber machen. In diesem Video erfährst du Schritt für Schritt wie's geht.

Pralinen sind das perfekte Mitbringsel für Feiertage oder Geburstage. Grundvorraussetzung für die Bezeichnung Praline ist ein Schokoladenanteil von mindestens 25 Prozent. Wird dieser Anteil nicht erreicht, handelt es sich um Konfekt. Ein weiteres Merkmal ist die mundgerechte Größe, die gegeben sein muss. Wegen der komplizierten Herstellung gelten sie als Meisterleistung der Chocolatierskunst. Pralinen gibt es aber in zahlreichen auch einfachen Variationen. Hier findest leckere Rezepte zum Ausprobieren.

Likör-Pralinen selbst gemacht

Du brauchst:

  • 200 g weiße Schokolade
  • 25 g Butter
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 75 ml Eierlikör
  1. Schokolade und Butter langsam im Wasserbad schmelzen.
  2. Die Hälfte der Mandeln unterheben und den Eierlikör unterrühren.
  3. Über Nacht erkalten lassen.
  4. Mit einem Teelöffel kleine Mengen heraus stechen und zu kleinen Kugeln formen.
  5. Die Kugeln in den restlichen gemahlenen Mandeln wälzen.

Diese einfache Praline lässt sich leicht mit anderen Zutaten varriieren. Statt der weißen Schokolade lässt sich zum Beispiel Vollmilchschokolade verwenden, die man sehr gut mit Haselnüssen und Sahnelikör wie Baileys kombinieren lässt. Auch Zartbitterschokolade kann man verwenden und diese mit Kakaolikör kombinieren um eine extra schokoladige Praline zu erhalten.

Zum Verschenken kannst du die Pralinen in kleinen Papierförmchen anrichten oder einfach in einem Verpackungstütchen mit Schleife präsentieren.

Autor: Sara