Paniermehl selber machen – So einfach geht’s!

Paniermehl zum Panieren von Schnitzeln, Gemüse oder anderen Köstlichkeiten gibt es zwar in jedem Supermarkt zu kaufen, wenn man weiß, wie, kann man es aber auch ganz einfach selber machen. Die besten Rezepte findest du hier.

Paniermehl aus Semmelbrösel

Einfaches Paniermehl kann man aus altbackenen Brötchen ganz leicht selber machen. Dieses Video zeigt dir, was du dafür brauchst und wie du bei der Zubereitung vorgehen musst.

Aus altem Weißbrot oder Brötchen lassen sich perfekt Semmelbrösel verabeiten, die man als Panade für Fleisch, Fisch oder Gemüse benutzen kann. Paniermehl selber machen ist extrem leicht und man braucht dafür keine großartigen Kochfähigkeiten.

Altes Brot verwerten

Bevor man altes Brot weg wirft, kann man es super zu Paniermehl weiter verarbeiten. Dafür brauchst du:

  • altes Weißbrot oder Brötchen
  • eine Küchenmaschine oder eine Küchenreibe

Mit der Küchenmaschine:
Reiße die Brötchen zunächst in Stücke und lasse sie ein paar Tage an der Luft trocknen. Gib sie nun in die Küchenmaschine und reibe sie zu kleinen Bröseln. Mit dem Messer kannst du sie dann noch etwas verfeinern und durch ein Sieb die großen Teile aussortieren. In einem Vorratsbehälter hält sich dieses Paniermehl mindestens ein Jahr.

Mit der Küchenreibe:
Lasse die Brötchen am Stück trocknen und reibe sie dann per Hand zu kleinen Bröseln. Im Anschluss gehst du ebenfalls noch einmal mit dem Messer hinterher und sortierst das Mehl mit einem Sieb aus.

Autor: Sara