Kochbuch selber basteln – Der perfekte Ort für deine Rezepte

Deine Rezepte fliegen auf einzelnen Papieren durch die ganze Küche und du wirst in diesem Chaos vollkommen verrückt? Dann bastel dir doch einfach ein eigenes Kochbuch! Eignet sich übrigens auch super als Geschenk-Idee.

Kochbuch selber basteln

Drei verschiedene Arten, wie du dir ein Kochbuch selber zusammen binden kannst, erfährst du in diesem Video. Einen kostenlosen Downloadlink für eine Vorlage findest du hier zudem auch.

Ein eigenes Kochbuch eignet sich zum einen perfekt als Ordnungssystem für herum fliegende Rezeptschnipsel, lässt sich aber gleichzeitig auch super verschenken.

Kochbuchinspirationen

  • Lege dir eine Kladde in die Küche. Notiere alle Rezepte, die du ausprobierst und markiere Änderungen. Diese Kladde kann deine Grundlage sein und hilft dir später bei der Ausgestaltung des Kochbuchs.
  • Arrangiere dein Essen richtig. Oben findest du wichtige Hinweise zur Food-Fotografie. Beachte sie, damit deine Gerichte später auf den Fotos richtig wirken.
  • Werde kreativ. Besorge dir ein Blankoheft und gestalte dieses nach deinen Wünschen aus oder drucke all deine fertigen Rezepte aus und hefte sie zusammen – du hast die Wahl.
  • Verschenke ein Kochbuch. Du hast die Möglichkeit, einem befreundeten Hobbykoch ein leeres Buch zu schenken, das er selbst nach seinen Wünschen ausgestalten kann oder du verschenkst ein Kochbuch mit all deinen Lieblingsrezepten.
  • Kein Rezeptfreund? Du kochst lieber kreativ und ohne Rezept? Ein kleines Büchlein in der Küche kann dir aber trotzdem helfen, wichtige Dinge niederzuschreiben. ‚Beim nächsten Mal mehr Knoblauch.‘ Oder ‚Weniger Öl.‘ können hilfreiche Tipps für das nächste Kochabenteuer werden.
  • Experimentiere. Probiere herum, bevor du dich dafür entscheidest, ein Rezept in dein Kochbuch aufzunehmen. Vielleicht gibt es leckere Variationen, die du auch aufnehmen solltest?

Autor: Sara