Shampoo selber machen – Pflege dein Haar mit natürlichen Mitteln

Du fragst dich, ob es eine Alternative zu chemisch vollgepumptem Haarshampoo gibt? Ja - es gibt so einige! Hier erfährst du, wie du dir aus natürlichen Mitteln eigenes Shampoo herstellst. Deine Haare werden es dir danken.

Einfaches Shampoo auf Natron-Basis

Tu deinen Haaren mit diesem Shampoo, das nur aus Wasser und Natron besteht, etwas Gutes. Hier erfährst du, wie du dir dein Naturshampoo selbst anmischen kannst.

Shampoos sollen eigentlich pflegen und das Haar gesund machen. Doch viele handelsübliche Mittel lösen Haarprobleme oft erst aus, die durch andere gekaufte Mittel wieder behoben werden. So führt man seinem Haar täglich einen Chemie-Cocktail zu, ohne zu merken, dass man ihm mehr und mehr schadet, als dass man ihm gut tut.

Stelle deine eigenes Shampoo her

Die beste Lösung – Shampoo auf Basis natürlicher Zutaten. Eine ganz einfache Möglichkeit, dein Haar zu waschen ist Lavaerde. Diese erhältst du in Bioläden un, rührst sie mit Wasser an und wäschst damit dein Haar. Eine andere Möglichkeit sind Naturseifen. Auf Basis von Kernseife sind sie mit ätherischen Ölen gemischt und sorgen für ein ähnlich duftendens Erlebnis wie herkömmliche Shampoos.

Kernseife wirkt entfettend, was einen reinigenden Charakter hervorruft, den Haaren aber schnell zu viel Fett entzieht. Dem kann mit der Zugabe von ätherischen Ölen zum Naturshampoo oder einer natürlichen Kur entgegengewirkt werden. 1 Eigelb, 3 Esslöffel Mandelöl und 1 Teelöffel Zitronensaft helfen gegen stumpfes und glanzloses Haar.

Lagerung

Die beste Wirkung entfaltet dein Naturshampoo, wenn du es frisch zubereitest. Vor allem Kräuterauszüge haben frisch eine besonders starke Wirkung. Möchtest du ein wenig auf Vorrat herstellen, musst du zur Lagerung ein paar Dinge beachten. In einem Glas-Behälter lässt sich dein Naturshampoo am besten bis zu vier Wochen aufbewahren. Aber Vorsicht – in der Dusche kann Glas schnell zerbrechen. Außerdem solltest du dein Shampoo kühl lagern. Fülle es also am besten für den Duschvorgang in einen bruchfesten Behälter um.

Hinweis: Haare, die jahrelang mit handelsüblichen chemischen Shampoos gewaschen wurden, fühlen sich nach der Benutzung natürlicher Mittel zunächst spröde an und werden glanzlos. Nach einigen Wäschen jedoch gesundet das Haar und wird stärker, schöner und glänzender als zuvor.

Autor: Sara