Persönlichen Fotokalender selber machen

Selbst in Zeiten von Smartphones und Tablets sind ausgedruckte Fotos ein wunderschönes, persönliches Geschenk. In Form eines Kalenders sind sie nicht nur eine tolle Erinnerung, sondern auch noch praktisch.

Den eigenen Fotokalender gestalten

Dieses Video zeigt dir, wie du mit wenig Aufwand ein schönes Geschenk für Verwandte und Freunde in Form eines Fotokalenders basteln kannst.

Ein individuelles und persönliches Geschenk zum Geburtstag, Jahrestag oder zu Weihnachten kann ein schön gestalteter Fotokalender sein. Mit ein wenig Kreativtität lassen sich Kalenderrohlinge toll ausgestalten oder ganze Kalender komplett selber basteln.

Persönlicher Fotokalender DIY

Du brauchst:

  • 13 Blätter aus festem Tonkarton in den Farben deiner Wahl
  • Lineal
  • bunte Stifte
  • eventuell Kalendervorlagen
  • 13 Fotos
  • Kleber
  • Schere
  • Stempel, Aufkleber, Bänder, andere Bastelaccessoires deiner Wahl
  • Locher
  • etwas dickerer Faden (z.B. Bast)

Zunächst musst du dich entscheiden, ob du die Kalenderblätter alle selbst aufzeichnen möchtest oder aus dem Internet ausdruckst. Vorlagen dafür findest du oben verlinkt. Wenn du dich gegen eine ausgedruckte Vorlage entscheidest, beginnst du damit, auf 12 der 13 Blätter die Kalenderblätter zu zeichnen. Benutze dafür am besten ein Lineal. Achte darauf, genug Platz für deine Fotos zu lassen. Sind die Kalenderblätter fertig, kannst du sie ausgestalten. Klebe deine Fotos auf jedes einzelne Blatt und verziere sie mit Stempeln, Bändern, Papierschnipseln, Glitzer oder anderen Materialien deiner Wahl. Lasse oben ca. 5 cm zum Lochen frei. Genauso gehst du mit dem Titelbild vor. Hier brauchst du natürlich kein Kalenderblatt, du kannst die Seite einfach frei nach deinem Geschmack gestalten. Sind die einzelnen Seiten fertig, legst du sie sauber gestapelt übereinander und lochst sie. Passen nicht alle zusammen unter den Locher, musst du es in zwei Schichten machen. Jetzt bindest du den Faden jeweils in beiden Löchern fest – fertig ist dein Kalender.

Autor: Sara