Unglaublich leckere Dips selber machen

Zu Brot, Fleisch oder Gemüse - kalte Dips passen perfekt zum Grillen oder einer Vorspeisen-Variation. Leckere Dips in vielen unterschiedlichen Formen und Farben kann man leicht selber machen. Die besten Rezepte findest du hier.

Verschiedene Dips selber machen

Zum Grillen gehören neben Brot, Gemüse und Folienkartoffeln natürlich auch Dips in allen Variationen. Die Rezepte für drei Dips werden dir in diesem Video vorgestellt.

Dips zum Eintauchen sind der perfekte Begleiter für Parties oder einen Grillabend. Ob zum Fleisch, Brot, Kartoffeln oder Gemüse – Dips kommen bei jedem gut an. Ein Dip-Klassiker aus Mexiko ist der Avocado-Dip Guacamole. Mit wenig Aufwand ist diese im Nullkommanix selbst gemacht.

Guacamole selbst gemacht

Du brauchst:

  • 2 reife Avocados
  • den Saft einer halben Limette
  • eine Chili (je nach Geschmack grün oder rot)
  • Pürierstab
  • Salz & Pfeffer
  1. Avocados halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch in eine Schüssel geben.
  2. Limettensaft hinzu geben und Chili aufschneiden und in kleine Stücke hacken. Wenn du eine scharfe Crème haben möchtest, lässt du die Kerne drin, wenn nicht, entfernst du sie.
  3. Chili zu den Avocados geben, die ganze Masse pürieren und dann mit Salz und Peffer abschmecken.
  4. Je nach Geschmack kannst du auch noch einen Löffel Joghurt oder Crème fraîche hinzu fügen, beziehungsweise die Guacamole mit Koriander oder anderen gewünschten Gewürzen würzen. Tomatenstückchen und Knoblauch machen sich auch sehr gut in diesem Dip.

Guacamole passt perfekt zu Kartoffelecken und Salat oder für einen DVD-Abend zu Tortilla-Chips. Übersetzt bedeutet Guacamole übringes nichts anderes als Avocadosauce.

Autor: Sara