Deo ohne Aluminium selber machen

Mit wenigen Hausmitteln lässt sich Deo selber herstellen, mit dem du nicht nur Geld sparen kannst, sondern deiner Haut auch noch etwas Gutes tust. Die besten Rezepte haben wir hier für dich zusammen gestellt.

Aluminiumfreier Deostick

In 10 Minuten für nur 44 Cent kannst du dir deinen eigenen Deostick selber machen. Schau dir in diesem Video an, was du dafür brauchst und wie du bei der Herstellung vorgehen musst.

Die meisten handelsüblichen Deodorants beinhalten Aluminiumchlorid, um Schweiß zu unterdrücken. Werden diese allerdings über die Haut in den Blutkreislauf aufgenommen, stehen sie im Verdacht für Krebs und andere Erkrankungen zu sorgen. Es gibt aber zahlreiche Alternativen, eigenes Deodorant ohne Aluminium herzustellen.

Einfaches Deospray selber machen

Für ein einfaches Deospray brauchst du:

  • eine kleine Sprühflasche
  • 1 TL Natron
  • 70 ml abgekochtest Wasser
  • nach Wahl ätherische Öle (100%)

Löse zunächst das Natron in dem erkalteten, abgekochten Wasser auf und verühre das Ganze gut. Nach Wahl kannst du nun noch Duft in Form von ätherischen Ölen hinzu fügen. Zum Schluss füllst du die Mischung in eine Sprühflasche.

Deoroller selbst gemacht

Möchtest du einen Deoroller selber machen benötigst du:

  • 100 ml Wasser
  • 2 TL Natron
  • 1-2 TL Speisestärke
  • nach Wahl 5 Tropfen ätherisches Öl

Erhitze zunächst das Wasser und löse das Natron darin auf. Gib nun die Speisestärke hinzu und koche die Mischung auf. Lasse die Flüssigkeit dann abkühlen und füge das ätherische Öl hinzu. Mit Hilfe eines Trichters kannst du das Ganze dann in einen Deoroller füllen.

Ätherische Öle wie Sandelholz, Teebaumöl oder Salbeiöl bieten sich für ein Deodorant sehr gut an. Achte darauf, dass es sich um 100%-iges Öl handelt und nicht um Duftölzusammensetzungen, diese können deiner Haut schaden.

Autor: Sara