Knuspriges Ciabatta selber machen

Leckeres italienisches Ciabatta-Brot passt perfekt zum Grillen oder als Grundlage für belegte Crostini oder Bruschetta. Viele leckere Rezepte zum Selberbacken von Ciabatta findest du hier für dich zusammen gestellt.

Leckeres italienisches Ciabatta selber backen

Saftig, lockeres Ciabatta-Brot kann man ganz leicht zuhause selber backen. Hier erfährst du, wie's geht und welche Zutaten du für das leckere italienische Brot brauchst.

Egal für welche Ciabatta-Variation du dich entscheidest, eines darf auf gar keinen Fall fehlen – das Olivenöl. Ansonsten hast du bei der Ausgestaltung freie Hand. Getrockente Tomaten, Oliven, Walnüse oder auch Parmesan sind leckere Zusätze zum klassischen Ciabatta-Brot.

Einfaches Grundrezept für Ciabatta

Du brauchst:

  • 1 Paket Trockenhefe
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 400 ml lauwarmes Wasser
  • 30 ml Olivenöl
  • Mehl zum Bestäuben
  1. Alle Zutaten in einer Schüssel mit Deckel gut miteinander verkneten.
  2. Deckel schließen und den Teig so lange gehen lassen, bis der Deckel von der Schüssel springt. (ca. 45 Minuten)
  3. Teig in gewünschte Form bringen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im vorgeheizten Ofen bei 200 °C ca. 25 Minuten backen lassen.

Möchtest du das Rezept erweitern, kannst du einfach Oliven, getrocknete Tomaten, Nüsse, Kerne oder Parmesan zu dem Zutaten hinzufügen und mit gehen lassen.

Dieses Ciabatta eignet sich perfekt als Beilage zum Grillen, zu leckeren Dips oder für Bruschetta oder kleine belegte Crostinis. Dafür musst du das Brot einfach in dünne Scheiben schneiden, mit Knoblauch einreiben und Olivenöl beträufeln. Danach kannst du es mit vielen beliebigen Belägen erweitern. Zum Beispiel gewürfelte Tomaten oder Schinken.

Autor: Sara