Baguette selber machen – Leckeres Stangenbrot selber backen

Ob zum Grillen, als Vorspeise oder zur Suppe - leckeres Baguette passt zu vielen Gerichten. Mit ein wenig Backambition kannst du das leckere französische Brot auch selber backen. Zahlreiche Rezepte findest du hier für dich zusammen gestellt.

Leckeres Baguette selber backen

Saftiges Baguette zum Grillen lässt sich auch zuhause backen. Hier erfährst du, wie du dabei vorgehen musst und welche Zutaten du brauchst.

Baguette heißt übersetzt so viel wie ‚Stab‘ oder ‚Rute‘. Als langes Weißbrot bekannt hat diese französische Spezialät schon lange auch die deutsche Küche erreicht. Mit dem richtigen Wissen kann man leckeres Baguette auch hier in Deutschland zuhause selber backen.

Baguette – Ein Grundrezept

Für dieses Baguette, das an ein französisches Originalrezept angelehnt ist, brauchst du:

  • 670 g Mehl
  • 1 1/2 TL Salz
  • 25 g Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 400 ml lauwarmes Wasser
  • 40 ml Salzwasser
  • 1 Küchentuch
  • Backpinsel
  1. Salz und Mehl in einer großen Schüssel vermischen, eine große Kuhle eindrücken und Hefe Stück für Stück hinzu fügen.
  2. Zucker in die Kuhle geben und 50 ml Wasser hinzu gießen. Hefe vorsichtig umrührern, bis sie sich im Wasser aufgelöst hat.
  3. Abdecken und 30 Minuten gehen lassen.
  4. Rest des Wassers hinzu fügen, zu einem Teig verkneten und nochmal 2 Stunden gehen lassen.
  5. Nochmals durchkneten und eine weitere Stunde gehen lassen.
  6. Teig in drei gleich große Teile portionieren, dünn zu Rechtecken ausrollen. Rechtecke einrollen und auf einem Backblech 1/2 Stunde ruhen lassen.
  7. Backofen auf 220 °C vorheizen.
  8. Baguettes mit Salzwasser bestreichen und gemeinsam mit einer Wasserschale 25 Minuten goldbraun backen.

Autor: Sara